Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.
 
Ihre Landtagsabgeordnete Katharina Feike

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über meine Arbeit im Landtag, im Kreistag, in der Stadtvertretung und in den Ausschüssen zu informieren.
Scheuen Sie sich nicht, mich bei Fragen oder Anregungen zu kontaktieren.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse und viel Spaß beim Surfen.

Mit freundlichen Grüßen

Nk: “Mit Erklär-Videos für eine verständliche Kreispolitik”

Artikel aus der Haffzeitung vom 12. Dezember 2012
Die SPD bemüht sich, die Kreispolitik medial aufzubereiten und ihre Themen zu erklären. Nun ging es um unsere Jugend.

 

Im Internet gibt es nun weitere Videos mit Patrick Dahlemann
von der SPD zu Hintergründen der Kreispolitik.

UECKER-RANDOW. Lange hat es gedauert, bis die Kreistagssitzung endlich im Internet übertragen wurde. Doch wer schaut sich diese meist stundenlange Sendung eigentlich an? Wer versteht, worum es in den einzelnen Punkten geht? Die SPD will nun helfen. Bereits zum vierten Mal erschien jetzt ein Video-Beitrag zur Kreistagssitzung. Ganz neu gibt es dazu noch das Format „Rede +“. „Jetzt gehen wir wieder einen Schritt weiter, denn: Wir reden nicht nur im Kreistag. Wir zeigen nicht einfach nur die Rede als Video. Wir sitzen nicht einfach nach. Sondern jetzt gibt es auch Hintergrundinformationen“, erklärt Patrick Dahlemann die neue Idee. Mit einem Video im Internet werden aktuelle Themen aus der Sitzung erklärt. Natürlich Themen der SPD. „Wir wollen unsere Politik verständlich und nachvollziehbar auf den Punkt bringen“, so Dahlemann. Das erste Video zeigt seine Rede auf der letzten Kreistagssitzung zum Thema Jugendförderung. Da dieser Themenbereich sehr komplex ist und manche Details nur schwer nachvollziehbar sind, erklärt der SPD-Politiker jetzt seine Rede mit Hintergrundinfos und Fakten. Während man seine Kreistagsrede verfolgt, werden rechts in einer Spalte Erklärungen und Details eingeblendet. Wenn da plötzlich schwarz auf weiß steht, dass die Jugendförderung im Kreis lediglich einen Anteil von 0,0006 Prozent im Gesamthaushalt des Landkreises ausmacht, versteht man schnell, warum sich der Redner, Patrick Dahlemann, so aufregt. „Ich möchte so noch mehr Menschen erreichen, denn wir müssen uns den weiteren Fahrtwegen anpassen und unsere Informationspolitik bürgerfreundlich gestalten“, erläutert der junge SPD-Kreispolitiker.

 

 

 

Neues Redeformat “Rede+” gestartet

Über 1 Jahr nach der Kreisgebitesreform hat sich durchaus auch vieles Positives getan. So hat die Qualität der Kreistagsarbeit deutlich an Professionalität gewonnen. Gerade die SPD-Fraktion macht ihre Fraktionsarbeit transparent und nutzt konsequent die Möglichkeiten der neuen Medien. So ist das Videoformat „Nachsitzen mit Norbert Raulin und Patrick Dahlemann“ ein voller Erfolg geworden und findet viele Zuschauer. Ich starte jetzt mit einem neuen Format.

Auf der letzten Kreistagssitzung sprach ich zum Thema Jugendförderung. Da dieser Themenbereich sehr komplex ist und manche Details nur schwer nachvollziehbar sind, erkläre ich  jetzt meine Rede mit Hintergrundinfos und Fakten. Während man meine Kreistagsrede verfolgt, werden rechts in einer Spalte Erklärungen und Details eingblendet.

Ich nenne das neue Format Rede+ (plus) und möchte so noch mehr Menschen erreichen, denn wir müssen uns den weiteren Fahrtwegen anpassen und unsere Informationspolitik bürgerfreundlich gestalten. Für Projekte wie dieses erfahre ich viel Zuspruch. Besonders freue ich mich, dass wir damit vom Schüler bis zum Rentner alle Altersgruppen erreichen“, sagt Dahlemann. „Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen.

 

 

Nk: “Dahlemann als Nikolaus”

Artikel aus der Haffzeitung vom 07. Dezember 2012

 

 

Torgelow. Auch wenn der Nikolaus nicht persönlich vorbei kam, so besuchte stellvertretend Kreistagsmitglied Patrick Dahlemann (SPD) die Torgelower Händler. „Während alle anderen Weihnachten etwas ruhiger treten, wird es gerade im Handel, bei der Bank oder in der Apotheke hektisch“, sagte Dahlemann. Als Dank überreichte er einen kleinen Schokoladengruß und wünschte ein gutes Weihnachtsgeschäft. „Denn auch die Kasse soll ja stimmen.“ So auch beim Fotograf Andy Bünning.

 

Nachsitzen – Klappe die Vierte

 

Nk: “Advent in den Dörfern am Haff”

Dieser Artikel enthält Auszüge und das Foto aus der Haffzeitung

 

Auch in den Dörfern am Haff treffen sich die Leute an den Adventswochenenden gern zum Glühweintrinken und Klönen. So wie in Liepgarten, Meiersberg, Ferdinandshof und Hintersee. Wie in jedem Jahr, war ich auch diesmal wieder dabei und freute mich sehr über die persönliche Einladung.

 

Hintersee. Klein und fein, so lautet das Fazit des Weihnachtsmarktes Hintersee, der zum vierten Mal an einem ersten Advent stattfand. Beschaulich und gemütlich, sanfte Adventsmusik im Hintergrund, schlenderten zahlreiche Besucher von Stand zu Stand, genossen Glühwein, Bratwurst, Frikadellen und Crêpes. Der Verein „Förderer und Freunde der Johanniskirche e.V.“ richtete den Markt zum vierten Mal aus und er wird mit jedem Jahr schöner.
Am Stand von Bärbel Beilstein herrschte besonders viel Andrang. Seit Oktober sitzt sie daran, Weihnachtsdekoration herzustellen, die außergewöhnlich und individuell gestaltet ist. Sei es ein hölzerner Adventskranz mit Rentieren oder Weihnachtsengel, genähte Nikolausstiefel oder gebastelte Sterne für das Fenster – solche Sachen kaufen Weihnachtsmarktbesucher gern. Traditionell bringe ich für meine Oma die in liebevoller Handarbeit gestalteten Grußkarten von Frau Beilstein mit. Seit sieben Jahren wohnt die Familie in Hintersee und ist nicht nur im Advent sehr engagiert in der neuen Heimat. Hans Beilstein, Ehemann der Freizeit-Künstlerin, war es auch, der den Verein ins Leben gerufen hat. So kommt auch der Erlös der Einnahmen in die Vereinskasse und dient damit der Erhaltung der idyllisch gelegenen Backsteinkirche. Jeder konnte dieses besondere Kleinod bei Weihnachtsmusik zum Mitsingen und in Begleitung des Mandolinenorchesters Rieth von innen betrachten – diese Kirche hat wirklich ein unglaubliches Flair.

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Ihre Nachricht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Wenn Sie weiterhin Informationen über meine Arbeit erhalten möchten, geben Sie bitte hier Ihre Anschrift an.
Möchten Sie zurück gerufen werden?
Ein direktes Gespräch ist manchmal besser und schneller als ein Brief oder eine E-Mail, wenn Sie möchten, rufe ich Sie gerne telefonisch zurück.
Einverständniserklärung