Schliessen Gönnen Sie sich doch mal was! Sie benutzen den Internet Explorer 8 oder eine ältere Version. Der Internet Explorer 8 ist technisch nicht mehr auf dem aktuellen Stand für das Internet, wodurch Ihr Internet-Erlebnis merklich eingeschränkt ist. Installieren Sie den Internet Explorer 9 oder einen anderen Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) und nutzen Sie alle Möglichkeiten, die Ihnen das Netz bietet.
 
Ihre Landtagsabgeordnete Katharina Feike

Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über meine Arbeit im Landtag, im Kreistag, in der Stadtvertretung und in den Ausschüssen zu informieren.
Scheuen Sie sich nicht, mich bei Fragen oder Anregungen zu kontaktieren.
Herzlichen Dank für Ihr Interesse und viel Spaß beim Surfen.

Mit freundlichen Grüßen

Torgelower Fahr- und Reitturnier

 

Beim Springturnier in Torgelow ging es international her. Der Brite Richard Robinson, sein deutscher Kollege Matthias Granzow und auch die Finnin Kati Lekander waren zu Gast um Ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Farben des Torgelower Reitsportvereins „Pegasus“ dem offiziellen Veranstalter des Turniers, vertrat Rene Swierczek. 7.800 Euro an Preisgeldern gab es zu gewinnen. Erster Höhepunkt war am Samstag ein Zwei-Sterne-Springen der mittelschweren Klasse. Hier sponsorte ich den Pokal und übergab gemeinsam mit Bürgermeister Ralf Gottschalk den Preis. Um 15:15 Uhr beendete ein Zwei-Phasen-Springen der schweren Klasse den 1. Turniertag. Hier durfte ich mit Stadtpräsidentin Marlies Peeger die Siegerehrung vornehmen. Auch am zweiten Turniertag ließen sich hunderte Besucher die Gelegenheit nicht nehmen beim strahlenden Sonnenschein den Tag zu genießen. Nach einer Showeinlage des Torgelower Urgesteins Emil Hübler mit seinen quirligen Shetlandponys begann der Große Preis, ein Springen der schweren Klasse, das mit Siegerrunde ausgeschrieben war. Hier zeigte der Brite Richard Robinson sein Können und wiederholte seinen Sieg aus dem Vorjahr. Anschließend kamen die Fahrsportfreunde mit zwei Hindernisprüfungen auf ihre Kosten. Sowohl eine rasante Fahrt auf dem Römerwagen, als auch eine Ehrenrunde mit der Kutsche waren ein toller Abschluss. Ich habe dieses Spektakel gerne unterstützt und freue mich schon auf das nächste Jahr. Mein Dank gilt den fleißigen Helfern und großzügigen Sponsoren, sowie  den Organisatoren. Stellvertretend für alle möchte ich hier Frau Kaeding nennen, die liebevoll wochenlang dieses Turnier vorbereitet hat.

 

 

 

 

9. Blaubeerfest in Eggesin

Heute Abend besuchte ich das Blaubeerfest in Eggesin. Beim leckeren Essen vom Grill und guter Livemusik kam ich mit den Eggesinerinnen und Eggesinern ins Gespräch. Unter anderem mit Bürgermeister Dietmar Jesse und Stadtvertretervorsteher Peter Hoffmann sprach ich auch über spezielle Themen Eggesins. Ich persönlich freue mich sehr, über den vertrauensvollen Umgang mit den beiden. Sowohl die Chancen, als auch Risiken Eggesins sind mir sehr wichtig und ich würde mich freuen, wenn ich mich ab dem 4.9. für die Bügerinnen und Bürger Eggesins im Landtag einsetzen könnte.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister Eggesins Dietmar Jesse beim Blaubeerfest.

 

Ministerin auf Sommertour

Anlässlich ihrer Sommertour, besuchte Sozial- und Gesundheitsministerin Manuela Schwesig das Gemeinschaftszentrum Zeitbank in Eggesin. Der Vizelandrat und Vorsitzende des Vereins, Dennis Gutgesell, führte uns durch das Haus und stellte uns die vielseitigen Projekte vor. Ob das Eltern-Kind-Zentrum, der Handarbeitskurs, der Computerworkshop, die Bildungsberatung und vieles mehr – alle finden im Gemeinschaftszentrum einen gemeinsamen Anlaufpunkt. In vielen Gesprächen vor Ort wurde wiedereinmal deutlich, wie wichtig das Ehrenamt für unser gesellschaftliches Miteinander ist. Dieses Haus ist für die Stadt Eggesin und auch Ihr Umfeld eine wahre Bereicherung, die es gilt zu fördern. Ich habe den Verein im Dezember vergangenen Jahres in der Mitgliederzeitschrift der SPD vorgestellt. Mehr dazu erfahren Sie hier: http://www.vorwaerts.de/artikel/die-eggesiner-zeitbank

 

Rothemühl feiert Dorffest und ich spendierte das Freibier

Bei strahlendem Sonnenschein kamen die Rothemühlerinnen und Rothemühler auf ihren Festplatz zusammen um gemeinsam ihr Dorffest zu feiern. Gemeinsam mit Bürgermeister Dirk Rupprecht eröffnete ich das Dorffest. Dazu spendete ich ein Fass Freibier unter dem Motto: “Wenn von Außen die Hitze kommt, müssen wir von Innen was Kühlendes entgegensetzen.” Es hat keine Stunde gedauert, da waren die 50 Liter schon weg. Dabei konnte ich erfreulicher Weise oft den Satz hören: “Sie sind doch der junge SPD-Mann.” Anschließend hatte ich dann die Möglichkeit von Tisch zu Tisch zu ziehen, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Gemeinsam genossen wir dabei das Kulturprogramm bestehend aus Livemusik, Theater und Tanzvorführungen. Eine Besonderheit war die Buttomschine der AWO. Die Rothemühler konnte sich ihre eigenen Buttons mit dem nagelneuen Wappen herstellen. Ein Spaß für Groß und Klein. Ein schöner Tag in Rothemühl an den ich mich gerne zurückerinnern werde.

 

Ueckermünder Sonntagsbrunch

 

Für ein gutes Miteinander ist es wichtig, dass man sich kennt. Deshalb möchte ich Sie gerne kennenlernen und gemeinsam mit Ihnen über Ihre Vorstellungen, Wünsche oder gar Änderungsvorschläge sprechen und lade Sie hiermit herzlich zum Sonntagsbrunch am 03. Juli ab 10 Uhr in der Volksbühne Ueckermünde (Kino) ein.

 

Hier haben wir die Möglichkeit im gemütlichen Beisammensein einander kennenzulernen. (Das Essen ist selbstverständlich kostenlos. Lediglich die Getränke müssten Sie käuflich erwerben.)
Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Einladung annehmen und ich Sie vor Ort begrüßen kann.

 

Mehr Informationen finden Sie auch unter http://patrick-dahlemann.de/wordpress/brunch

 

Schreiben Sie mir!

Persönliche Angaben
Ihre Nachricht
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Wenn Sie weiterhin Informationen über meine Arbeit erhalten möchten, geben Sie bitte hier Ihre Anschrift an.
Möchten Sie zurück gerufen werden?
Ein direktes Gespräch ist manchmal besser und schneller als ein Brief oder eine E-Mail, wenn Sie möchten, rufe ich Sie gerne telefonisch zurück.
Einverständniserklärung